Weibliche A-Jugend – Bayernliga 2018 / 2019

Deutschland, Augsburg, 13.07.2018, TSV Haunstetten Handball, Gruppenaufnahme

H.v.l.: Elina Seiler, Sonja Köllner, Nina Lechner, Eibo Link (Trainer), Lara Hopfinger, Anna Pagani-Cesa, Chiara Joerss.

V.v.l.: Pauline Driske, Thimeea Dinu, Alina Lutz, Kiara Spindler, Sina Bosch, Michelle Schäfer.

Es fehlen: Lea Walter, Lea Bosch, Emma Simon, Nadine Langenwalter, Meike Besel.

 

 Trainingszeiten

 

Neue Saison – neue Liga – neuer Trainer

Nachdem die vergangene Saison mit einem grandiosen ersten Platz in der Landesliga Süd abgeschlossen werden konnte, war das Ziel für nächstes Jahr frühzeitig klar. Die kommende Spielzeit sollte in der Bayernliga bestritten werden und man trat die Qualifikationsturniere sowohl für die Bayernliga, als auch für die Jugendbundesliga an, um zu schauen, „was nach oben möglich ist“. Kurz zusammengefasst lässt sich festhalten, dass es für die „Großen“ wie beispielsweise Gröbenzell und die Jugendbundesliga nicht gereicht hat, das Gesamtziel mit Bayernliga aber erreicht wurde.

Leider musste sich die weibliche A-Jugend nach der vergangenen Saison von der Trainerin Alexandra Dreher verabschieden, die in sich Zukunft wieder mehr auf die weibliche B-Jugend konzentrieren möchte.

Mit Fabian Link konnte nach kurzer Suche ein neuer Trainer aus den eigenen Reihen gefunden werden. „Eibo“ spielt in der zweiten Männermannschaft des TSV und freut sich schon sehr auf die neue Herausforderung. „Seitdem ich die Mädels in der sehr kurzen Vorbereitung auf die Qualifikationsturniere übernommen habe, zeigten sie in jedem Training stets großes Engagement, Konzentration und Einsatz. Ich freue mich auf die Saisonvorbereitung und die anstehende Runde in der Bayernliga!“

Mit Laura Schnorr, Lara Girstenbrei, Stefanie Seitz, Michi Schuster und Selina Hopf musste man nun leider 5 Spielerinnen aufgrund des Alters ziehen lassen. Nichts desto trotz ist die Mannschaft für nächstes Jahr sehr gut aufgestellt. Mit Lea Walter und Lea Bosch ergänzen zwei erfahrene Spielerinnen aus Günzburg den Kader und bilden mit Anna Pagani-Cesa und Alina Lutz im Tor den „alten“ Kern der Mannschaft. Zusammen mit dem „jungen“ Jahrgang, bestehend aus Nadine Langenwalter, Emma Simon, Chiara Joerss, Nina Lechner, Sonja Köllner und Thimeea Dinu bildet sich so eine schlagkräftige A-Jugend. Diese zehn Spielerinnen werden, wie auch schon in der Vergangenheit üblich, von den motivierten B-Jugendlichen Meike Besel, Pauline Driske, Lara Hopfinger, Kiara Spindler, Michelle Schäfer und Sina Bosch unterstützt. Sowohl Mannschaft als auch Trainer sind heiß auf die kommende Spielzeit und hoffen auf eine spannende, punktreiche und verletzungsfreie Saison!

 

Archiv:

Merken