Weibliche Jugend – Landesliga 2016/ 2017

H.v.L: Patricia Horner (Trainer), Nina Lechner, Meike Besel, Monika Wolff, Leonie Henkel, Anna Pagani-Cesa, Lea Walter, Chiara Joerss, Daniel Link (Trainer)

V.v.L.: Sitzend von links nach rechts: Thimeea Dinu, Michelle Schäfer, Alina Lutz, Renata Bekk, Kiara Spindler, Sonja Köllner, Emma Simon

Weibliche B-Jugend 2016/17

Mit einer größtenteils unveränderten Mannschaft stieg das neue Trainer Team um Alttrainerin Patricia Horner und neu gewonnenen Trainer Daniel Link in die Saisonvorbereitung ein. Der starke 2001er Jahrgang spielte auch schon in der letzten Saison aktiv in der B-Jungend mit und auch aus der vorherigen Saison waren die Spielerinnen schon miteinander bekannt. Mit dem Wechsel von Lea Walter vom VFL Günzburg wird das Team am Kreis enorm verstärkt und einige junge Spielerinnen aus der C-Jugend runden die Mannschaft ab. Bei der Bayernligaqualifikation konnte sich das Team in der starken Gruppe allerdings nicht von seiner besten Seite zeigen: Man spielte mehr gegeneinander als miteinander und musste so mit nur einem Sieg, einer deutlichen und zwei 1-Tor Niederlagen geknickt die Heimreise antreten. Danach galt es die Mannschaft in der folgenden Besprechung und den Trainingseinheiten wieder zusammen zu schweißen.

Das gelang den Trainern gut und so überzeugte man in der Landesligaqualifikation mit einer starken Teamleistung. Jedes Spiel wurde gewonnen und fast alles von den Trainern geforderte umgesetzt. Nach einer lockeren Trainingswoche wurde die Vorbereitung mit den ersten Kraft- und Laufeinheiten fortgesetzt. Trainer und Mannschaft sind hoch motiviert und zuversichtlich eine sehr gute Platzierung in der Landesliga zu erreichen. Um die ausgewiesenen individuellen und allgemeinen Ziele zu erreichen ist das Team zu weiteren harten Trainingseinheiten b(e)reit. (AP)

Trainingszeiten

 Zur Weiblichen B2-Jugend  Zur weiblichen A-Jugend