Weibliche C-Jugend – Landesliga 2018/ 2019

Handball wc Jugend weibliche C

H.v.l.: Hubert Lechner, Alina Gaugenrieder, Emily Kirsch, Jasmin Reinelt, Marina Bitunjac, Sarah Irmler.

V.v.l.: Lilly Thürrigl, Pia Hamperl, Teresa Girstenbrei, Stephanie Kunz.

Es fehlen: Chiara Gunst, Leonie Weinhold.

Trainingszeiten

Weibliche C-Jugend erneut in der Landesliga

Nach der letzten Qualirunde war die Freude groß – die neuformierte weibliche C-Jugend darf erneut in der nächsten Saison in der Landesliga antreten.
Da das Trainergespann Hubert Lechner/Sarah Irmler einige Abgänge in die B-Jugend verkraften musste, darunter auch einige Leistungsträger, meldete man vorerst für die ÜBOL.
Doch die Mädels zeigten gleich in der ersten Runde, dass sie für diese Liga zu stark sind. Das „spannendste“ Spiel konnten die Haunstetterinnen mit 11 Toren für sich entscheiden. Somit rutschten sie in der zweiten Runde hoch in die Landesligaqualifikation. Bei diesem Turnier musste man dann lediglich einen Punkt an Günzburg abgeben und ist somit absolut verdient wieder einmal in der zweithöchsten Spielklasse Bayerns vertreten.
„Die Landesliga ist perfekt für uns. Sowohl Gegner auf Augenhöhe als auch solche, bei denen wir uns ordentlich strecken müssen. Und als Sahnehäubchen dürfen wir dieses Jahr in der Südliga spielen“, freut sich Obertrainer Lechner. Trotz eines sehr dünnen Kaders sind die Babyunicorns fleißig am Schwitzen, Werfen und manchmal auch Eisessen. Alle freuen sich schon wahnsinnig auf September, wenn es endlich auf Punktejagd geht!

Archiv

wc 17-18

Merken